Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



600 Strohballen standen in Vollbrand

Feuerwehren über 16 Stunden im Einsatz // Feuer auch in Holte


In der Nacht zu Sonntag war ein Rundballenlager mit rund 600 Strohballen in Potshausen, nahe der Kreisgrenze nach Cloppenburg, in Brand geraten. Der Einsatz der Feuerwehren dauerte über 16 Stunden. In der selben Nacht brannte auch in Holte ein Rundballen und mehere Autoreifen auf einem Feld.


Das Bild zeigt die Nachlöscharbeiten am Sonntagnachmittag [Bild: D. Janßen]

Potshausen - Zu einem Großeinsatz rückten am Sonntag um 01:41 Uhr zunächst die Feuerwehren aus Potshausen und Ostrhauderfehn aus. In der Straße Ubbenhausen war ein Rundballenlager, bestehend aus rund 600 Strohballen, in Brand geraten. Die Rundballen waren auf einer länge von etwa 100 Meter gestapelt. Beim Eintreffen der Einsatzkräften standen die Ballen auf der kompletten Länge in Vollbrand. Ein massiver Löschanrgiff wurde aufgebaut um die Flammen unter Kontrolle bringen zu können.

Im weiteren Verlauf wurden die kompletten Rundballen mit einem Bagger auseinander gerissen und weiter abgelöscht. Zur Unterstützung bei den Löscharbeiten setzte die Feuerwehr auch ein Güllewagen ein, der immer wieder große Mengen Wasser auf die auseinander gezogenen Ballen brachte. Der Einsatz dauerte über den ganzen Tag bis in den frühen Abend. Die Einsatzkräfte aus Potshausen und Ostrhauderfehn wurden am Nachmittag von der Feuerwehr Holterfehn abgelöst.

Für die Versorgung der Einsatzkräfte war der Fachzug Logistik der Kreisfeuerwehr Leer zum Einsatz gekommen.

Feuer auf Feld in Holte
In der selben Nacht brannte es auch auf einem Feld in Holte. Das Feuer auf dem Twedelnweg war um 01:15 Uhr bemerkt wurden. Die Feuerwehren aus Holte und Westrhauderfehn waren im Einsatz. Beim Eintreffen standen die Einsatzkräfte vor zwei unabhängigen Bränden. Zum einen stand eine Rundballe in Flammen und zum anderen brannte ein Stapel Altreifen rund 40 Meter weiter auf dem selben Feld. Der Reifenstapel wurde mit Schaum abgelöscht. Die Rundballe auseinander gezogen und ebenfalls komplett abgelöscht. Der Einsatz dauerte rund eineinhalb Stunden.

Ob die Brände in Potshausen und Holte eventuell in einem Zusammenhang stehen muss jetzt die Polizei herausfinden, die zu beiden Einsätzen die Ermittlungen aufgenommen hat.
04.10.2015 - 01:15 Uhr | Twedelnweg - Holte

Nachtrag vom 05.10.2015
Die Feuerwehren aus Potshausen und Ostrhauderfehn wurden am Montag um 16:00 Uhr zu Nachlöscharbeiten zur Einsatzstelle vom Sonntag gerufen. Der Einsatz war schnell beendet. Nach rund einer dreiviertel Stunde konnten die Einsatz wieder einrücken.

Bericht von Dominik Janßen