Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Einsätze in der Silvesternacht 2014/15

Größerer Brand in Bunde | Ein Verletzter in Loga
Insgesamt 13 Feuerwehreinsätze im ganzen Landkreis Leer


Die Feuerwehren im Landkreis Leer hatten in der Silvesternacht wieder einiges zu tun. In Bunde kam es zu einem größeren Hallenbrand, in Loga wurde eine Person bei einer Explosion mit einer Campinggasheizung verletzt. Zudem mussten diverse kleine Brände in anderen Ortschaften gelöscht werden.



mehr Bilder in der Galerie weiter unten


Landkreis Leer - Insgesamt rückten die Feuerwehren im Landkreis Leer in der Silvesternacht und am frühen Neujahrsmorgen 13 Mal zu Brandeinsätzen aus.

Um 21:22 Uhr gab es in Bunde direkt einen größeren Einsatz. Die Halle eines ehemaligen Maschinenbaubetriebs an der Neuschanzer Straße war aus noch unbekannten Gründen in Brand geraden. In der Halle waren neben 15 Autos auch diverse Fahrzeugteile und Werkzeuge gelagert. Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Bunde und Wymeer-Boen stand das Lagerhaus kurz vor einer Durchzündung. Mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz und diversen Angriffsrohren konnten ein Vollbrand der Halle dann aber verhindert werden. Vier Fahrzeuge in der Halle brannten jedoch vollständig aus. Wände im Inneren der Halle, sowie das Dach wurden zudem schwer beschädigt. Im Laufe des Einsatzes wurde aus Weener zur Unterstützung aus Ausleuchtung die Hubrettungsbühne nachgefordert. Nach rund zwei Stunden war der Brand dann aber gelöscht. Und die Einsatzkräfte waren pünktlich zum Jahreswechsel wieder zu Hause.

In Klostermoor stand um 22:18 Uhr ein Bushaltestellenhaus in Vollbrand. Die Feuerwehren aus Klostermoor und Burlage waren 25 Kräften im Einsatz um den Brand zu löschen. Das Wartehäuschen wurde jedoch vollständig zerstört. Der Einsatz dauerte rund eine dreiviertel Stunde.

Tragisch endete eine gemütliche Silvesterfeier in einem Wintergarten an der Hindenburgstraße in Loga. Um 23:46 Uhr kam es plötzlich zu einer Explosion an einem Gas-Heizgerät. Durch die Druckwelle wurde der Wintergarten schwer beschädigt, die Verglasung wurde komplett zerstört und der Rahmen zum Teil aus seinen Befestigungspunkten gerissen. Die Gasflasche aus dem Heizgerät wurde in Freie geschleudert und fing zu brennen an. Eine Person wurde durch die Explosion leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Auch eine zweite scheinbar unverletzte Person wurde transportiert. Alle anderen Gäste blieben zum Glück unverletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand an der Gasflasche und kühlte diese noch einige Zeit. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Loga und Logabirum mit zwei Fahrzeugen. Nach etwa einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Die Feuerwehr Leer wurde um 00:12 Uhr zu einem Feuer auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses im Schreiberskamp gerufen. Die Bewohner der betroffenen Wohnung waren nicht zu Hause, weshalb die Feuerwehr die Wohnungstür öffnen musste um auf den Balkon vorzudringen. Dort brannten dann gelagerte Gegenstände und Abfall. Mit einem Rohr war der Brand aber schnell gelöscht. Ein Schaden in der Wohnung entstand durch das Feuer nicht, sodass der Einsatz schnell beendet werden konnte. Direkt nach der Alarmierung wurde ein Kamerad der Feuerwehr Leer auf dem Weg zum Feuerwehrhaus angegriffen. Auf der Rathausbrücke behinderten die Täter den Feuerwehrmann und schlugen ihm die Frontscheibe seines PKWs ein. Hierzu hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Um 02:31 Uhr wurde die Feuerwehr Leer dann erneut alarmiert. Am Bahnhof sollte es am Kreisel zu einem Flächenbrand gekommen sein. Der Einsatz konnte jedoch abgebrochen werden, da das Feuer vor dem Ausrücken der Wehr erloschen war.

Außerdem gab es in Diele noch ein Feuer an einem Gewächshaus, das die Feuerwehren aus Weener und Diele jedoch schnell unter Kontrolle hatte. Ebenso schnell konnte ein Heckenbrand an der Gartenstraße in Ostrhauderfehn gelöscht werden. Die Feuerwehr auf Borkum rückte gleich zweimal aus. Zum einen war um 01:04 Uhr ein Abfallbehälter an der Süderreihe und um 03:16 Uhr ein Altkleidercontainer am Engel'se Pad in Brand geraten. Beide Brände konnten schnell abgelöscht werden. Die Feuerwehr in Hesel rückte um 04:46 zur Unterstützung der Polizei nach einer Schlägerei in die Mühlenstraße aus.

Die weitere Nacht blieb dann ohne Einsätze. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Einsätze in der Silvesternacht zurückgegangen. Beim Jahreswechsel 2013/2014 mussten die Feuerwehren im Landkreis Leer 15-mal ausrücken.

Bericht von Dominik Janßen




Bildergalerie